Sonstiges

geisha

Das war ein hartes Stück Arbeit!

Die Geisha ist die erste Figur einer 3-teiligen Figurengruppe. Angeregt durch meine Vorliebe für den japanischen Holzschnitt, habe ich versucht die traditionellen Drucke in eine moderne, plastische Form zu übertragen.
Ich habe mich von Beginn an gegen das Tempo entschieden und mir bewusst die nötigte Zeit genommen, um für meine Ideen und gegen Limitierung durch Materialien zu arbeiten. Daraus wurde letztendlich mehr als 1 Jahr.

Die Produktion war der reinste Krimi. 3 von 4 Firmen versuchten mich davon zu überzeugen, dass die Abformung einer solch filigranen Figur „unmöglich“ ist.
Schliesslich fand ich mit Andreas Arthur Hoferick (Weissensee) einen fähigen Künstler, der sowohl die Abformung und auch den Guss #1 in Epoxidharz umsetzten konnte.
Der schlimmste Moment war, als die Geisha für die Abformung „zerlegt“ wurde. Im April 2012 hielt ich einen fast perfekten Guss in den Händen.

Unter diesem Link kann man Teile des Entstehungsprozesses ansehen.

Danke an Bernd, Sebastian, Demi, Axel und Oliver für Eure Hilfe und Geduld.

Visit Website